• +41 41 982 04 11
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Mo - Fr 08:00 - 17:00
Rüstzeit sparen durch Vorrüsten - Ein unterschätzter Erfolgsfaktor in der Fertigung

Rüstzeit sparen durch Vorrüsten - Ein unterschätzter Erfolgsfaktor in der Fertigung

Würden Sie eine Produktivitätssteigerung von bis zu 20%, eine Senkung der Werkzeugkosten und der Arbeitszeit begrüssen? Dann lesen Sie weiter. In der Vergangenheit haben wir bereits einige Artikel zu den Themen Rüsten und Werkzeugverwaltung veröffentlicht. Viele davon waren sachlich, informativ und haben gültige Argumente und Beispiele für den Nutzen von Vorrüsten und die Vorteile einer digitalen Werkzeugverwaltung geliefert. Warum also einen weiteren Artikel darüber schreiben? Nun, leider wurde dies aus unserer Sicht nicht genug beachtet. Sicher, viele haben sie gelesen, waren mit der Idee einverstanden und überzeugt davon, dass dies ein grossartiger Weg zur Kosteneinsparung ist. Doch als es um die Umsetzung ging, kamen Sie nicht so recht weiter. Warum? Gute Frage, deren Antwort den Rahmen dieses Formats hier jedoch sprengen würde. Mit diesem Artikel wollen wir Sie nicht nur von den Vorteilen des Vorrüstens und der Einbindung des Werkzeugmanagements zu überzeugen, sondern auch eine Aktion anstossen.

Der grösste Aufwand in jeder Produktionsstätte ist die Zeit

Betrachten wir als Beispiel eine Werkstatt, die vier CNC-Fräsmaschinen für zwei Schichten pro Tag bei einem Kostenaufwand von 40 Euro pro Stunde betreibt. Wenn jeder Bediener nur eine Stunde pro Schicht auf jeder Maschine für die Werkzeugeinrichtung benötigt, verliert die Werkstatt etwa 320 Euro pro Tag oder 80.000 Euro pro Jahr durch die Ausfallzeiten.

Berechnung: 80€ Stundensatz (Mensch/Maschine), je Schicht 30 Min. Ausfallzeit = 1 Std. pro Tag, pro Maschine (2 Schichten, 4 Maschinen), pro Monat (20 Arbeitstage) 320€x20Tg. = 6‘400€. Pro Jahr (250 Arbeitstage) 320€x250Tg. = 80‘000€

Reicht die vorgegebene Rüstzeit nicht aus, um optimale Schnittbedingungen zu gewährleisten, werden kurze Standzeiten und kaputte Teile den Gewinn schnell noch weiter schmälern. Das Vorrüsten ist eine Möglichkeit, diese Falle zu umgehen.

Steigerung der Produktion, Reduzierung der Rüstzeit und Minimierung der Stillstandszeiten

Die Anschaffung eines Systems für die Rüstzeitoptimierung ermöglicht es, den Fokus auf den Bearbeitungsprozesses zu lenken. Somit fallen der Aufspannung und Vermessung von Werkzeugen und anderer Einrichtungsverfahren weniger Zeit zu. Der Maschinenbediener kann sich somit auf die eigentlichen Vorgänge der Maschinenbedienung und Teilekontrolle konzentrieren.

Rüstzeitreduktion durch Vorrüsten - Erst die Werkzeugverwaltung holt das Optimum raus

Anstatt jedes Werkzeug von Grund auf neu zu montieren, werden Werkzeuge teilweise vormontiert und eingelagert. Erst bei der Programmierung oder Auswahl des Auftrages werden die notwendigen letzten Werkzeuganpassungen definiert. So lässt sich massiv Rüstzeit sparen. Damit man weiss, was in welcher Baugruppe bereits vormontiert im Lager liegt und welche Komponenten darauf passen, bedarf es jedoch auch einer guten Werkzeugverwaltung. Die MySolutions hat dieses Problem erkannt und eine passende Lösung entwickelt. Das interaktive Rüsten von Werkzeugen und Spannmitteln lässt sich mit dem ToolManager und dessen Logistikmodulen erreichen.

Irgendwelche letzten Gedanken?

MySolutions-Produkte sind nicht auf Insellösungen beschränkt. Im Vordergrund steht vielmehr die Optimierung Ihrer Produktionsprozesse. Die modularen Systeme können bereits heute mit den immer strengeren Anforderungen an Prozesssicherheit, Dokumentation und Rückverfolgbarkeit umgehen. Sie lassen sich bei neuen Anforderungen zudem jederzeit erweitern, modifizieren und aktualisieren. Nutzen Sie den Jahreswechsel, um ausnahmsweise mal einen guten Vorsatz umzusetzen. Kontaktieren Sie uns, um mehr darüber zu erfahren, wie auch Ihr Betrieb vom Vorrüsten und der Einführung einer Werkzeugverwaltung profitieren kann.


© 2021 MySolutions AG. All Rights Reserved.